Hatsch the Trail

von Springer Mountain nach Helen Mi 52.9

Am 1.4 sind wir nach dem Fruehstueck zum Springer Mountain gefahren worden.

Das Wetter war super in der Nacht hat es noch geregnet. Habe viel zu viel auf dem

Ruecken . Nach 10 Meilen war fuer heute Schluss um 15.00 im Hawk Mountain Shelter.

Bin ziemlich geschlaucht.

Wir haben dann Wasser geholt und einen leckeren Kartoffelbrei zubereitet.

Was in Springer Mountain generft hat, ist das es in USA keine Prepaidkarte fuer IPhone 5

gibt. Habe mir dann ein USA Handy gekauft.

Der Specht hackt sich durch den Wald..

2.4

Nach dem Fruestueck lecker Haferbrei mit Apfel, haben wir das Zelt eingepackt uns sind

gestartet. Die Nacht war sau Kalt 3Grad. Mittags habe ich in der Mittagssonne ein

schlaefchen gehalten. Unterwegs haben die Army Ranger sich ein Uebungsgefaecht mit

Maschinengewaehren geliefert.

Habe Heute meinen Trailnamen bekommen Rolling R. Ein Hiker fragte mich aus welchen

Teil von Deutschland ich kommen, weil ich das R so rolle und damit hatte ich meinen Trailnamen.

Sind nach 9 Meilen im Gooch Mountain Shelter angekommen gegen 15.00

Wir stehen immer gegen 7 Uhr auf.

Schlafen heute im Shelter da, es keinen Ebenen Boden gibt.

In der Nacht hat man dann die Maeuse neben sich gehoert und am Kopf gespuert.

3.4

Sind wieder gegen 9 Uhr wieder gestartet. Haben unterwegs unseren ersten Trail Magic

mitbekommen. 2 aeltere Herren haben uns suessigkeiten fuer unterwegs geschenkt.

Auch heute ist das Wetter super, nur in der Frueh ist es noch kalt. 3 Grad.

An Woody Gap gab es den ultimativen Trailmagic Hotdogs Kecks Suessigkeiten und

was zu Trinken, Cola Sprite usw.

Bei Jarrard Gap Mile 26.7 verliessen wir den Trail da wir keinen festen Baeren Behaelter

hatten und wollten an einem See in einer Cabin uebernachten.

Bustekuchen Geschlossen. Der eintrag im Trailbuch war falsch.

Die Nacht hat es dann geregnet.

Mit Stefan verstehe ich mit super, wir sind auf einer Wellenlaenge.

4.4

Nachdem es Kurz mal nicht geregnet hat, haben wir die Zelte eingepackt und

sind los gegangen. War ein ziemlich geschissener Tag bis Mittags.

Sind ueber den Blood Mountain gegangen bei 3 Grad, Regen und Wind.

Es war so kalt das Eis auf unseren Trecking Stoecken  war.

Sind Mittags in Neel Gap Mile 31.7 angekommen und waren

total nass und durchgefroren.

Haben dann eine Cabin genommen und  auf den naechsten Tag gewartet.

Haben eine Cabin mit Happy Cabbie und Copy gehabt.

5.4

Das Wetter war in der Frueh windig und neblig ist aber gegen Mittag sonnig geworden

18 Grad. Wir sind an dem Tag bis Meile 43.2 gelaufen.

Auf dem Trail gehen alle sehr freundschalftlich mitteinander um.

Es ist lustig wenn man sich mit dem Trailnamen anspricht.

Heute habe ich die 12 Meilen die wir gegangen sind, das erste mal gut ueberstanden.

Wir wollen nach der 2ten Woche dann auf 17 Meilen steigern.

6.4

Wieder Kaiser Wetter . Heute wollen wir nach Helen laufen. Meile 52.

Das ist ein Dorf was auschaut wie in den Alpen.

Nachdem wir an dem HW GA 75 angekommen sind, sind wir per

Anhalter in den Ort gefahren.

Es ist Kitsch pur.

 

IMG_2377 IMG_2573 IMG_2553 IMG_2524 IMG_2518 IMG_2500 IMG_2488 IMG_2484 IMG_2465 IMG_2457 IMG_2448 IMG_2439 IMG_2436 IMG_2428 IMG_2423 IMG_2411

0 Kommentare zu “von Springer Mountain nach Helen Mi 52.9

  1. Daniela, Austria

    Bei Mäusen, die über meinem Kopf zu spüren sind, würde auch gelinde gesagt ausflippen! Schön, wenn du das so wegstecken kannst! Weiterhin schönes Kaiserwetter, vielleicht wird’s jetzt wettertechnisch einfach traumhaft für die restliche Strecke nach Maine 🙂

  2. Christoph

    Hi Dominik, oder soll ich sagen Rolling RRRRRRRRRRRRRRRRRRR?
    Freue mich, dass euer Start gut geklappt hat! Ein bisserl neidisch kann man da schon werden, auch wenn mein Glas halb voll ist :-). Dank der „neuen“ Medien kann man aber auch ein wenig daran teilhaben und das ist schön so. Vor 25 Jahren ging das nicht! Bleibt gesund und gutes Wetter. Happy Hike !

  3. Dietrich

    Moin Dom,

    zumindest wetterseitig musst du dich nicht viel umstellen. Hier ist es keineswegs wärmer.
    Dank für die Teilhabe und weiterhin wenig Blasen und Hühneraugen 😉
    Dietrich

  4. Karen

    Servus Dominik,

    hoffe dass es weiter so gut *rollt* wie es angelaufen ist! Liest sich gut und die Fotos schauen auch gut aus…
    Freu mich schon auf weitere Berichte!
    VG Karen

  5. Felix

    Hey Dominik, gut von Dir zu hören! Lass dich vom Wetter nicht fertig machen, das geht vorbei! Viele Grüße von Claudia und geniess es!!! Alles Gute, Felix

  6. Stephan R.

    Hi Rolling R, 12 Meilen nur gut überstanden??? Da hätte ich mir aber mehr erwartet ;-)))))
    Vielleicht solltest du deinen Namen zum Programm machen und ein wenig Rollen. Spaß bei Seite. Der Anfang wäre geschafft. Ich hoffe für euch es wird bald wärmer und lasst euch nicht unterkriegen. Alles Gute weiterhin (auch an meinen Namensvetter unbekannterweise)

  7. Uschi

    Hi Schatzimausihasibärli… das was ihr da kocht klingt schlimmer wie unser Hundefutter hier, ich vermisse die Lederhose auf den Fotos? Sexy Bavarian Style vermutlich doch noch zu kühl! oder war sie zu schwer im Rucksack. Deine Weiber grüßen Dich, Bussi und Wuff Wuff

  8. Fett

    Hi Domi,

    Lena hat gemeit Du bist der Opa…….ich mein auf dem Bild mit dem Regenmäntelchen..
    Ansonsten viel Spaß und Glück auf Deinem „Indianertrail“…..
    Liebe Grüße
    Fetti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.