Hatsch the Trail

Emsing – Erlangen

24 Aug.2014 ( Wetter leicht bewolkt – Wind 5 BF.)

2ter Tag Emsing > Erlangen ca. 95 Km.

7:00 Uhr Aufgestanden – Taschen packen

7:45 Uhr Frühstuck „ Super „

8:45 Uhr Fahrräder aus der Tiefgarage geholt, bezahlt und Abfahrt.

Das Navi hat uns in die irre geführt, dann 100 HM und ein perfekter Ausblick

11:30 Uhr nach vielen vielen Kilometern Richtung Kirstein über Schotter und anschließend über eine Alte Bahn Strecke (geteert) mit roten und grünen Signal Masten …haben sich die Wetter Bedingungen einwenig verändert.. Haben wir hier unsere Drahtesel und den Bobje abgestellt und beim Chinesen was gegessen…. Kaffee – Krupuk – Frühlingsrollen- Bananen mit Honig und wir saßen im trockenen.

chips

 

 

 

 

 

 

 

12:30 Uhr weiter Richtung Donaukanal. Sehr Schöne Strecke aber wie in Holland nur gegen Wind….. 24 Km ohne Ende….. Pffffff“ Gegenwind formt den Charakter“

 

wind

 

 

 

 

 

 

16:00 Uhr Endlich Nürnberg Altstatt…. Durch denn ersten Toreneingang und …. Genau:

Rotlicht Bezirk….. hahahahah, war aber noch nichts los… außer Werbung mit Tabledancing.

Wir sind hier dann auch weiter gelaufen… weil wir einfach Durst/Lust hatten aber dann, die Kneipe gefunden die uns beiden am meisten gefällt…. Genau Murphy’s ein Lokal mit Stil… so wie wir…

guiness

 

 

 

 

Hier ein Bierchen getrunken und ein Toast mit Schinken und Käse gegessem sehr gut…. Mmmmm

16:30 Uhr mit ein Schluckauf geht auch das Radfahren nicht immer so einfach.. Also müssten wir hoch radeln (Nürberg ist hügelig ) ja ja.. dann kam der erste Ampel, haben uns angeschaut und hatten uns wieder Lieb… hahahaha.

17:30 Uhr nach einem kleinen Schauer, de wir unter einem Baum abgewartet haben, endlich in Erlangen angekommen. Unseren B&B war noch bezugsfähig, aber wir konnten unsere Radeln in der Garage parken…. es stank nach Müll …. Unglaublich … den Mief haben wir 3 Tage nicht aus der Nase bekommen….                                                                                                              .

18:00 Uhr Geduscht ausgepackt und ne Runde geschlafen…

19:00 Uhr Frisch angesogen zum Essen in eine alte Bier Wirtschaft um die Ecke

 

Hier haben wir eine fränkischen Kernsuppe und ein Schäufele gegessen und danach mehrere Keller Bier versenkt. Capo zum Schluss und eine Rechnung von 22 Euro PP. Also was für uns…

21:00 Uhr Zuhause und Ab ins Bett… bisschen Tagebuch schreiben (Bart) und dann schlafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.