Hatsch the Trail

Fort Montgomery NY Meile 1400

Nach dem Regen, kam die Hitze wieder. Bin über den Eckville Shelter der Stockbetten und eine Dusche hat und den Bake Oven Shelter nach Palmerton gegangen. Dort hat man den kompletten Berg umgegraben, da man dort Zinn gefunden hat. Dann sind wir über Abhang zum Little Gap aufgestiegen. Es hat dann zum Regnen angefangen und wir sind beim Mechanic in seiner Garage untergekommen. Geht dort nicht hin,
ein Labersack vor dem Herrn.
Man zahlt 10$ und die Garage ist nicht Wasserdicht. Dann sind wir über Delaware Water Gap nach Vernon gegangen. Nach den Steinen sind jetzt die Mücken dazugekommen, da wir jetzt durch Sumpf Land gehen. In Vernon haben wir in einem Kirchen Hostel übernachtet. Es kommt einem vor, nachdem man im Norden angekommen ist, das der Trail über das Land geführt wird das keiner haben will.
Bei über 30 Grad sind wir dann nach Greenwood Lake gegangen. Der Rivera der Rednecks. Dort sind wir im Anton’s am See untergekommen. Sehr nette Leute, sehr zu empfehlen. Dann haben wir geslackt (ohne Gepäck ) das Gepäck haben wir fahren lassen.
In Greenwood haben wir am Sonntag einen Badetag eingelegt. Dann sind wir über New Jersey nach New York gegangen. Der AT wurde nicht besser,
Permanent auf und ab in beschissenen Gelände. Ich gehe nun mit Army, Jacko und seinem Sohn Invisible Man, da Stefan wegen meinen Pausen weitergegangen ist und weil er schon Mitte September fertig sein will, um noch in den USA Urlaub zu machen.
Habe mir den Bart abrasiert, weil er mir total auf den Zeiger gegangen ist.
Meine Laune ist etwas besser, da die anderen Hiker mit denn ich nun gehe sehr Lustig sind. Gegen die Mücken esse ich Knoblauch.
Ich habe aber nicht, die Probleme wie viele andere mit den Mücken und Zecken.

Danke für die netten Kommentare

 

Servus Dominik

 

IMG_3959 IMG_3947

Suchbild wo ist die Skyline von New York

Suchbild wo ist die Skyline von New York

IMG_3908 IMG_3897 IMG_3896

Suchbild wo ist das Gesicht

Suchbild wo ist das Gesicht im Baum

 

die Garage (Socks)

die Garage (Socks)

Little Gap

Little Gap

6 Kommentare zu “Fort Montgomery NY Meile 1400

  1. Karen

    Servus Dominik,
    schön dein Gesicht mal wieder zu sehen 🙂
    Jetzt wo der Fuß wieder gut ist wird er gleich vom Gelände getestet?! Drück dir die Daumen das der Fuß heil und das Gelände NICHT so bleibt.
    Ich dachte Knoblauch macht einsam – oder nutzen die anderen deine Gesellschaft zur Abwehr der kleinen Biester?
    Hier gibt es nach dem vielen Wasser im Juni und den -jetzt endlich mal- doch milden Temperaturen auch mehr als genug von den Viechern – Am Abend mal gemütlich draussen sitzen ist fast unmöglich.

    Viel Spass weiterhin und gut Fuss

    Karen

  2. nailons

    Hi Domi, aaah das Gesicht kommt mir bekannt vor 🙂 schöne Bilder, mach weiter so und gehe mit Menschen, die lustig sind und zu Dir passen. Besser sogar alleine gehen (vielleicht zwangsweise zwecks Knofel?) als mit unguten Weggefährten… finde Deinen eigenen Weg, Dein Tempo und Dich selbst, so soll’s ja auch sein, Hauptsache Du kommst wieder heim. Wir vermissen Dich. Deine Betthälfte ist allerdings von den Schwarzen übernommen worden! Also bring auch den Schlafsack vorsichtshalber mit nach Hause, grins 😉
    Bussi,
    Uschi

  3. Christoph

    Hi Dominik,
    schön wieder von die zu lesen! Der Fuß scheint ja wieder einigermaßen zu funktionieren. Wow, das ist schon der Hammer, da bist du schon in New York! Wahnsinn! Aus diesem Blick kenne ich das gar nicht, ist ja voll grün außenrum! Das mit den Mücken kenn ich irgendwoher, ich sag nur Everglades, ich voll eingepackt, du in T-Shirt und kurzer Hose :-). Wer wurde gestochen? Eh klar oder? Da ging es Gott sei dank auch ohne Knoblauch:-). Mach weiter so Stück für Stück oder besser Meile für Meile kommst du deinem Ziel näher. Machs gut, viel Spass weiterhin bis demnächst hier!

  4. doba2013d

    Hi Domi, bist doch ein hübsche Kerl…. hahaha sorry Uschi, aber so geht es eben mit Männerliebe..
    Schön das du gut im Sattel sitzt.. Las es dir einfach gut gehen und habe Spaß ein dein Mitläufer… denn Spaß ist ja unter uns gesagt “ um sonnst „… Walk on Johnnie. 🙂

  5. Marco

    Hallo Dominik
    Schön wieder etwas von dir zu hören (zu lesen). Der Bart ist weg. Endlich!
    Danke für die tollen Bilder. So können wir wenigstens ein wenig von deinem Geschildertem nachvollziehen. Das ist schon Wahnsinn. Echt toll. Danke ,dass du uns an deinem Abenteuer Teil haben lässt. Wir freuen uns wieder auf Neues von dir. Geh deinen Weg, bis bald und grüß die NSA, die haben die Mail schon vor dir gelesen.
    Marco, Grit und Sebastian

  6. Tina

    Hi Dominik! Och schade, Dein Bart ist ab, nix mehr Alm-Öhi 🙂 Siehst aber auch wirklich viel besser aus ohne Bart! Lustige Leute sind wichtig. Ist wie in der Arbeit, wenn man nix zu lachen hat ist es echt bescheiden! Lass Dich nicht unterkriegen und wenn’s nicht mehr geht, mach ne Pause. Du hast schon soooo viel geschafft, echt krass und bewundernswert! Ich freu mich schon wieder auf unser Treffen wenn Du wieder dabei bist! Ob wir da überhaupt zum Essen kommen vor lauter fasziniert zuhören?! 🙂 Liebe Grüße und bleib gesund, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.